• Die Digital Finance Solution Map stellt mehr als 400 Softwarelösungen vor und ordnet diese ein.
  • Eine statische sowie eine interaktive Version stehen für Interessierte zum kostenfreien Download bereit.
  • Bei der Online-Konferenz Digital Finance & Controlling am 27.-28. April werden einige Anbieter aus der Digital Finance Solution Map auf den Prüfstand gestellt.

Das Analystenhaus BARC präsentiert die neue Ausgabe der Digital Finance Solution Map. Interessierte erhalten dadurch eine Übersicht über mehr als 400 am Markt bestehende Lösungen, welche zur Digitalisierung des Finanzbereichs eingesetzt werden können. Eine interaktive Version der Map, der sogenannte Technology Browser, macht es möglich, relevante Anbieter und Lösungen individuell zu filtern und kompakt darzustellen. Als Teil des BARC Guide Digital Finance & Controlling ist die interaktive und statische Digital Finance Solution Map kostenfrei verfügbar.

„Als Analystenhaus ist es unsere Aufgabe, Transparenz in die Softwaremärkte zu bringen“, so Dr. Christian Fuchs, Senior Analyst Data & Analytics bei BARC. „Die interaktive Digital Finance Solution Map mit mehr als 400 Softwarelösungen zur Unterstützung des Finanzbereichs kann in verschiedene Bereiche untergliedert werden. So wird der Softwareauswahlprozess für Unternehmen transparenter.“ Untergliedert werden die Lösungen in die Kategorien Rechnungswesen, Controlling, GRC (Governance, Risk & Compliance), Treasury und M&A (Mergers & Acquisitions) sowie segmentübergreifende Anwendungen.

„Mit der Digital Finance Solution Map wollen wir Unternehmen und den Anwender:innen den Zugang zum Softwaremarkt rund um die Digitalisierung von Finanzbereich und Controlling vereinfachen und damit auch den Softwareauswahlprozess“, erklärt Dr. Martin Böhn, Vice President Enterprise Applications & related Services.

Einige Anbieter aus der Digital Finance Solution Map werden ihre Lösungen auf der virtuellen Konferenz Digital Finance & Controlling vom 27.-28. April vorstellen. Der thematische Schwerpunkt liegt dabei auf Planung & Controlling. Die Software-Tools werden bei der Konferenz durch Demonstrationen und Live-Zuschauerfragen auf den Prüfstand gestellt. Interessierte können sich hier kostenfrei registrieren.

Über die Business Application Research Center – BARC GmbH

BARC (Business Application Research Center) ist ein europaweit führendes Analystenhaus für Unternehmenssoftware mit Fokus auf die Bereiche Data, Business Intelligence (BI) und Analytics, Enterprise Content Management (ECM), Customer Relationship Management (CRM) sowie Enterprise Resource Planning (ERP). Das Unternehmen wurde 1999 als Spin-off des Lehrstuhls Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg gegründet. Heute verbindet es empirische und theoretische Forschung, Fachexpertise und Praxiserfahrung inklusive des Austausches mit allen Marktteilnehmer:innen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Business Application Research Center – BARC GmbH
Berliner Platz 7
97080 Würzburg
Telefon: +49 (931) 880651-0
Telefax: +49 (931) 880651-28
http://www.barc.de

Ansprechpartner:
Regina Schmidt
Communications Manager
E-Mail: rschmidt@barc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel