Diplom-Bauingenieur Christian Weske soll Nachfolger von Stefan Harcke als Geschäftsführer der Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (infra) werden. Das schlägt Regionspräsident Hauke Jagau vor. Harcke geht Ende Oktober 2017 in den Ruhestand. Über die Bestellung des neuen Geschäftsführers entscheidet die Gesellschafterversammlung der Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (VVG) auf Vorschlag der Region.

Weske ist seit Gründung der Region Hannover als Koordinator Stadtbahninfrastruktur im Fachbereich Verkehr beschäftigt. In selber Funktion war der heute 50-Jährige zuvor beim Kommunalverband Großraum Hannover tätig, wo er 1993 auch seine berufliche Laufbahn begann. Die Bestellung als Geschäftsführer der infra ist zunächst für einen Zeitraum von fünf Jahren vorgesehen. Aufgabe der infra ist der Bau und die Betreuung der Gleisanlagen und Stationen im hannoverschen Stadtbahnsystem.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Christina Kreutz
Kommunikation
Telefon: +49 (511) 61622-488
Fax: +49 (511) 61622495
E-Mail: christina.kreutz@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.