Der irische Premierminister Enda Kenny eröffnete am heutigen Donnerstag, 6. April 2017, im Rahmen einer zweitägigen Handelsmission in Deutschland offiziell die Frankfurter Niederlassung der Collen GmbH. Mit dieser Veranstaltung erschließt das familiengeführte Bauunternehmen mit Sitz in Dublin den europäischen Markt, auf dem es sich auf den Bau schlüsselfertiger Rechenzentren konzentrieren wird.

In seiner Rede bezeichnete der Premierminister Collen Construction als „herausragendes Beispiel für ein innovatives irisches Unternehmen, das seine spezialisierten Dienstleistungen mit Unterstützung von Enterprise Ireland nun auch auf dem umkämpften, jedoch viel größeren europäischen Markt anbietet“. „Irland ist ein Exportland“, fuhr er fort, „und während die Verhandlungen zum Brexit aufgenommen werden, bietet sich Irland die Chance, durch den Zugang zum EU-Markt die Exporte in die Eurozone weiter auszubauen und gleichzeitig auch die Verkäufe ins Vereinigte Königreich zu erhalten und noch zu steigern.“

Der Sprecher von Collen Construction dankte dem Premierminister und verkündete, dass diese Veranstaltung für das Unternehmen den Beginn einer neuen Wachstumsphase bedeute. „In den vergangenen fünf Jahren“, sagte er, „haben wir Hightech-Anlagen mit einer Gesamtfläche von beinahe 150.000 Quadratmetern errichtet und unsere Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausgedehnt. Mit Eröffnung der Frankfurter Niederlassung möchten wir uns auch Aufträge in anderen europäischen Ländern sichern, und dank der Unterstützung von Enterprise Ireland konnten wir bereits strategische Partnerschaften aufbauen, um in ganz Europa Bauprojekte durchführen zu können.“

Julie Sinnamon, CEO von Enterprise Ireland, begrüßte die offizielle Eröffnung: „Collen Construction setzt im Bauwesen nach wie vor neue Maßstäbe – mit dem Bau von Rechenzentren nun auch im schnelllebigen IT-Bereich. Enterprise Ireland steht Collen bereitwillig bei seinen Bestrebungen zur Seite, sich für den Bau von Rechenzentren in Deutschland zu einem Marktführer zu entwickeln. Irische Unternehmen dabei zu unterstützen, neue Märkte für ihre Produkte und Dienstleistungen zu finden, ist Teil der Strategie von Enterprise Ireland, diesen Firmen zu Wachstum und einem weltumspannenden Betrieb zu verhelfen – auch in Reaktion auf die Entscheidung der Briten, die EU zu verlassen. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit Collen, um das internationale Wachstumspotenzial des Unternehmens voll auszuschöpfen und nachhaltig Arbeitsplätze in Irland zu schaffen.“ 

Collen wurde im Jahr 1810 gegründet und steht im Bausektor seitdem für ausgezeichnete Qualität. Seit über 200 Jahren ist das Unternehmen ein verlässlicher Partner für Kunden in Irland und dem Vereinigten Königreich, führt Projekte unter Einhaltung des zeitlichen sowie finanziellen Rahmens durch und verfolgt Qualitätsansprüche, die die Erwartungen der Kunden noch übertreffen. Sicherheit, Qualität und Nachhaltigkeit bilden den Kern von Collens Unternehmenskultur. Darüber hinaus ist Collen in allen drei Bereichen durch die nationale Normungsbehörde National Standards Authority of Ireland (NSAI) zertifiziert.

Letztendlich profitieren die Endkunden von Collens Erfahrung in diesem Gewerbe, und mit der Niederlassung an einem wichtigen wirtschaftlichen Knotenpunkt befindet sich das Unternehmen auf dem besten Weg, in ganz Europa erfolgreich zu sein.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Enterprise Ireland
Derendorfer Allee 8
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 4705940
http://www.enterprise-ireland.com

Ansprechpartner:
Nicol Hoppe
Market Executive
Telefon: +49 (211) 4705940
E-Mail: nicol.hoppe@enterprise-ireland.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.