Die Produktion großer Losgrößen erfordert wenig Flexibilität und ist aufgrund relativer Einfachheit gut beherrschbar. Doch schwankende Bedarfsmengen, kürzere Bestellfristen und wachsender Preisdruck machen eine traditionelle Losgrößenproduktion – nicht nur für die kunststoffverarbeitende Industrie – unwirtschaftlich. Wie können Unternehmen auf dieses veränderte Umfeld reagieren? Wie erreichen Sie eine hochflexible Produktion, durch die eine hohe Variantenvielfalt mit jeweils geringen Mengen produziert werden kann?

Nur durch einen Wandel hin zu flexiblen und schlanken Strukturen können die Unternehmen auch in Zukunft weiter wettbewerbsfähig bleiben. Um aber kleine Losgrößen wirtschaftlich und flexibel produzieren zu können, muss die Rüstzeit radikal reduziert werden.

In diesem Seminar wird Ihnen praxisnah ein Leitfaden und viele Best-Practice-Beispiele zur Realisierung an die Hand gegeben. In einem Mix aus Theorie und Simulation werden die Grundsätze aufgezeigt und die Auswirkungen auf den gesamten Prozess von der Kundenbestellung bis zur Auslieferung dargestellt. Dies gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, das Gelernte wirksam auf Ihre eigenen Prozesse zu übertragen, Kosten zu sparen und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Seminardauer

09:00 bis 17:00 Uhr

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SKZ – KFE gGmbH
Frankfurter Str. 15 – 17
97082 Würzburg
Telefon: +49 (931) 4104-0
Telefax: +49 (931) 4104-177
http://www.skz.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.