Nicht immer muss ein Hacker-Angriff gleich böse Folgen haben. Manchmal handelt es sich auch nur um einen Warnschuss. Einen solchen erhielt die Supermarktkette Rewe kürzlich von Dominik, der auf Twitter unter dem Namen @DomsePlay aktiv ist. Ihm war auf einem Monitor in seinem lokalen Rewe-Markt ein Pop-up-Fenster der Software TeamViewer aufgefallen, in dem Benutzername und Kennwort für das interne Rewe-System sichtbar waren, für alle Passanten gut les- und nutzbar.

Für Dominik war das quasi eine Einladung, sich doch einfach mal mit den angegebenen Daten anzumelden. Doch anstatt im System Schaden anzurichten oder Schabernack zu treiben, hinterließ der nette Hacker von nebenan nur eine gutgemeinte Nachricht:

„Liebes Rewe-Team:

Bitte achten Sie doch auf Ihre IT-Security.

Gerne bin ich Ihnen dabei behilflich.

Viele Grüße,

Dominik“

Doch ganz so glimpflich sollte der Supermarkt dann doch nicht wegkommen, denn aus Schaden wird man bekanntlich klug: Die freundliche Nachricht war nach dem Senden auf allen Bildschirmen der Filiale zu sehen – und die entsprechenden Fotos der Aktion verbreitete @DomsePlay mit der Nachricht „Bitte steckt mich nicht in den Knast“ über Twitter, wo er für seinen „Hack“ gefeiert wird. Die Supermarktkette reagierte schnell, ebenfalls über Twitter, und fragte nach der Marktadresse und Dominiks Kontaktdaten, um den Hinweis entsprechend weiterzuleiten. Wie es danach weiterging, ist leider nicht bekannt. Die Bilder finden sich auf Twitter unter https://twitter.com/DomsePlay.

So lustig sich die Geschichte jetzt anhört, so ernst ist der Hintergrund. Hacker-Attacken werden zunehmend zu einem Problem und der allzu sorglose Umgang mit der IT-Sicherheit macht es den Kriminellen leider immer noch viel zu leicht. So ein Fauxpas darf einfach nicht passieren, denn ein weniger wohlmeinender Kunde hätte den Zugang zum internen Rewe-System auch ganz anders nutzen können. Von daher kann man dem Rat „Bitte achten Sie doch auf Ihre IT-Security.“ nicht genug zustimmen.

Über die 8com GmbH & Co. KG

Die 8com GmbH & Co. KG zählt zu den führenden Anbietern von Awareness-Leistungen für Informationssicherheit in Europa. Seit zwölf Jahren ist es das Ziel der 8com, ihren Kunden die bestmögliche Leistung zu bieten und gemeinsam ein ökonomisch sinnvolles, aber trotzdem möglichst hohes Informationssicherheitsniveau zu erzielen. Bei den hochspezialisierten Mitarbeitern handelt es sich um Penetrationstester, Information Security Consultants und Information Security Awareness-Spezialisten. Durch die einzigartige Kombination aus technischem Know-how und direkten Einblicken in die Arbeitsweisen von Cyber-Kriminellen können die Experten der 8com bei ihrer Arbeit auf fundierte Erfahrungswerte zurückgreifen.
Prüfungen werden bei 8com von professionellen Auditoren durchgeführt, die über umfangreiches Wissen der praktischen IT-Sicherheit verfügen. Die Experten der 8com sind darauf spezialisiert, in Netzwerke einzudringen. Sie sind professionelle Hacker auf der richtigen Seite des Gesetzes. Alle Leistungen dienen der präventiven Abwehr von Hacking-Angriffen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

8com GmbH & Co. KG
Europastraße 32
67433 Neustadt an der Weinstraße
Telefon: +49 (6321) 48446-0
Telefax: +49 (6321) 48446-29
http://www.8com.de

Ansprechpartner:
Felicitas Kraus
Pressereferentin
Telefon: +49 (30) 30308089-14
E-Mail: kraus@quadriga-communication.de
Eva-Maria Nachtigall
Projekt – SpardaSurfSafe
Telefon: +49 (6321) 48446-0
E-Mail: info@8com.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.