30 Millionen Menschen erkranken jährlich an Sepsis, und über sechs Millionen Menschen sterben daran. Die Ursachen dieser häufigsten vermeidbaren Todesursache weltweit sind außerhalb des medizinischen Umfeldes kaum bekannt.

Ziel des von der Global Sepsis Alliance initiierten World Sepsis Day ist es, für Sepsis zu sensibilisieren und die Häufigkeit der Sepsisfälle bis 2020 um 20% zu senken. Radiometer unterstützt den World Sepsis Days, um die Verbesserung der globalen Patientenversorgung dauerhaft zu fördern und die Chancen einer Genesung zu steigern. Dazu wecken wir das Bewusstseins für die Sepsis und stellen das notwendige Werkzeug zur früheren Erkennung und Beurteilung der Sepsis bereit.

“Sepsis ist ein ernster Erkrankungszustand, der eine erhebliche diagnostische Herausforderung für Ärzte der Notaufnahme und Intensivstation bedeutet”, so Henrik Schimmell, Präsident und Geschäftsführer von Radiometer. “Bei Radiometer wissen wir, wie ernst diese Erkrankung und wie wichtig ein frühes Intervenieren ist. Gefahren und Anzeichen einer Sepsis müssen früh erkannt werden. Deshalb bin ich stolz darauf, dass wir unsere Unterstützung der Resolution der World Health Organization, WHO, und der World Health Assembly, WHA, fortsetzen – damit Sepsis verhindert, diagnostiziert und behandelt werden kann. Durch unsere Lösungen und unsere Unterstützung des World Sepsis Days helfen wir, Leben zu retten, indem wir für diese lebensbedrohliche Erkrankung sensibilisieren und dem medizinischen Fachpersonal die Mittel an die Hand geben, mit denen es schnelle, zuverlässige Entscheidungen treffen kann.”

Radiometer bietet eine breite Palette von Produkten und Lösungen zur Diagnose am Point-of-Care – im Einklang mit den aktuellen Richtlinien für die Diagnose und Behandlung der Sepsis. Weltweit sind die Lösungen von Radiometer von großem Nutzen und unterstützen Diagnose und Behandlung von Sepsis und Septischem Schock.

Radiometer Lösungen sind im von einem großen Krankenhaus in Valencia, Spanien entwickelten Sepsis-Screening-Protokoll (Code Sepsis) enthalten. Durch Implementierung des Protokolls konnten die Mortalität und die Aufnahme in der Intensivstation aufgrund einer Sepsisfrüherkennung erheblich verringert werden. “Wenn ein Ergebnis vorliegt, das auf eine Sepsis hinweist, wird ein Alarm im computerbasierten System ausgelöst, so dass gegebenenfalls unverzüglich eine Antibiotikumbehandlung des Patienten eingeleitet werden kann”, erklärt Dr. Nuria Estañ Capell, Leiterin der Klinischen Analyseabteilung des Hospital Universitario Doctor Peset.
Erfahren Sie mehr über Sepsis und den World Sepsis Day 2017: World Sepsis Day – Global Sepsis Alliance.

Über die Radiometer GmbH

Radiometer ist führender Anbieter technologisch modernster Lösungen zur Automatisierung und Vereinfachung aller Phasen der Notfalldiagnostik.

Das 1935 in Kopenhagen gegründete Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt in 32 LändernLösungen für Blutprobenentnahme, Blutgasanalyse, Transkutanes Monitoring, Immunoassays und dazugehörige IT-Systeme.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Radiometer GmbH
Europark Fichtenhain A 4
47807 Krefeld
Telefon: +49 (2154) 8180
Telefax: +49 (2154) 818106
https://www.radiometer.de

Ansprechpartner:
Jutta Denter
Senior Produktmanager
Telefon: +49 (2151) 818131
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.