Seit vielen Jahren wird der  WITTE Vakuumfuß  für Messarme und Messgeräte erfolgreich in der Qualitätssicherung eingesetzt.  Dieser autark einsetzbare Vakuumfuß mit integriertem Vakuumerzeuger und  Steuerelementen bietet den Messarmen  eine solide Basis am Einsatzort.

Witte hat diesen, auch auf Freiformflächen einsetzbaren  Vakuumfuß jetzt weiterentwickelt und einige neuartige Steuerelemente hinzugefügt sowie andere optimiert. Für die präzise  Vakuumsteuerung  ist  jetzt  ein digitaler Druckschalter zuständig, der ohne Vakuumverlust das Betriebsvakuum in einem sicheren Level aufrecht erhält.

Anstelle eines mechanischen Manometers wird nun an einem übersichtlichen Display der jeweils anliegende Vakuumwert abgelesen. Die Ober- und Untergrenze sind dabei fest eingestellt und sichern somit einen festen Stand dieser Basis.

Das Gerät ist akkubetrieben, wobei  ein Controller die Überwachung des Ladezustands übernimmt. Für den Fall der Nachladung befindet sich ein Ladegerät im Aufbewahrungs- und Transportkoffer.

Zur Befestigung der unterschiedlichsten Messarmfabrikate, bzw. deren Gewindeadapterringe sind vorsorglich verschiedene Gewindebohrungen in die Oberplatte eingebracht.Die Grundlage für optimale Messergebnisse ist damit gegeben und die Mobilität eines Messarms um weitere Möglichkeiten erweitert.     

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Witte Barskamp KG
Horndorfer Weg 26-28
21354 Bleckede
Telefon: +49 (5854) 89-0
Telefax: +49 (5854) 89-40
http://www.witte-barskamp.de

Ansprechpartner:
Solvig Brettling
Leitung Marketing & PR/ Presse
Telefon: +49 (5854) 89543
Fax: +49 (5854) 89-40
E-Mail: Solvig.Brettling@witte-barskamp.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.