Der Bitkom-Arbeitskreis Input- & E-Mail-Management hat einstimmig seinen neuen Vorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt. Neuer Vorsitzender ist Stephan Gehling, H&S Heilig und Schubert InformationsManagement GmbH, Schwabach. Marc Drögsler, CTO bei der Inovoo GmbH, Inning, und Steffen Mahlmeister, Swiss Post Solutions GmbH, Prien, wurden als seine Stellvertreter gewählt.

Der Arbeitskreis behandelt alle Aspekte des aktuellen und zukünftigen Multi-Channel-Inputs, angefangen bei eingesetzten Technologien bis hin zu rechtlichen Aspekten, wie Aufbewahrungsfristen und Datenschutz. „Ich freue mich darauf, zukünftig an Projekten aktiver mitzuwirken und somit noch näher am Puls der Digitalisierung zu sein“, so Marc Drögsler und betont gleichzeitig, wie wichtig der fachliche Austausch ist.

Davon profitieren auch inovoo-Kunden, da auch diese so Zugriff auf neueste Informationen haben. Unternehmen sehen sich im Alltag mit Anfragen über eine Vielzahl von Kommunikationskanälen konfrontiert, die integriert bearbeitet, denen aber zugleich differenziert begegnet werden muss. Neben den klassischen Eingangskanälen Papierpost und Fax nimmt heute die E-Mail eine besondere Rolle ein, aber auch Social-Media-Kanälen, Kollaborationsplattformen und anderen neuen Kommunikationsmedien kommt eine wachsende Bedeutung zu. Multi-Channel-Input-Management betrachtet deshalb den Informationseingang ganzheitlich, bündelt eingehende Kommunikation zentral und steuert es in die Geschäftsprozesswelt eines Unternehmens.

Dabei geht es dem AK Input- und E-Mail-Management darum, Markttransparenz zwischen Anbietern und Anwendern herzustellen sowie praxisnahe Hilfestellungen für Anwender und Anbieter zu erarbeiten. Ferner will er Information über Einsatz und Nutzen moderner Methoden des Multi-Channel-Input-Management geben und das Themas in aktuelle und künftige IT-Trends positionieren und einbinden.

Über die inovoo GmbH

inovoo ist ein hochgradig spezialisierter Partner für die Bereiche E-Mail Management, Scan-Lösungen, Multi-Channel-Management (Kundendialog, Customer Correspondence) sowie Prozess-Automatisierung und Mobile. Wir liefern unseren Kunden Produkte und Lösungen vom Input- bis hin zum Output-Management – alles aus einer Hand. Dabei garantieren wir 100 % integrierte und effiziente Lösungen für alle Kanäle: Vom klassischen Brief und Fax über E-Mail und Web bis hin zu mobilen Endgeräten! Das Ergebnis: Eine hocheffiziente und automatisierte Prozessbearbeitung.

Über Bitkom
Bitkom ist der Digitalverband Deutschlands. 1999 als Zusammenschluss einzelner Branchenverbände in Berlin gegründet, vertritt er mehr als 2.500 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, unter ihnen 1.000 Mittelständler, mehr als 400 Start-ups und nahezu alle Global Player. Bitkom setzt sich insbesondere für eine innovative Wirtschaftspolitik, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein. In diesem Jahr setzt der Digitalverband Themenschwerpunkte in den Bereichen Digitale Transformation, Bildung und Arbeit, Sicherheit und Datenschutz sowie zur Lage der ITK-Branche.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inovoo GmbH
Billerberg 11
82266 Inning am Ammersee
Telefon: +49 (8143) 999570
Telefax: +49 (8143) 9995729
http://www.inovoo.com

Ansprechpartner:
Barbara Fendt
Telefon: +49 (8143) 9995717
E-Mail: b.fendt@inovoo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.