Rund 150 meist mittelständische Weltmarktführer produzieren heute in dem 3,5 Millionen-Einwohner-Raum in Franken, der Oberpfalz und Südthüringen: Die Weichenstellung für mehr Internationalisierung ist der Motor dafür, dass der Raum in den vergangenen zehn Jahren beim Wirtschaftswachstum viele andere vergleichbare Regionen Deutschlands abhängte.

Die Welt wird zum Dorf: Globalisierung, Internationalisierung und grenzüberschreitende Vernetzung sind Schlüssel für den Wohlstand von morgen. Die Europäische Metropolregion Nürnberg, eine von elf solcher Wachstums- und Know-how-Kerne in der Bundesrepublik, setzt bereits seit Jahren aktiv auf die Öffnung hin zur Welt. Heute zeigt die Region als eine Art real existierendes „Zukunftslabor“, was möglich ist, wenn viele an einem Strang ziehen: Rund 150 Weltmarktführer produzieren in der Region mit rund 3,5 Millionen Einwohnern in Franken, der Oberpfalz sowie Südthüringen. Kein anderer deutscher Wirtschaftsraum ist in den vergangenen zehn Jahren stärker gewachsen. Die Wirtschaftsleistung legte im Zeitraum von 2005 bis 2015 um rund 25 Prozent zu. „Gelingen konnte das nur, weil Internationalisierung und Vernetzung vorangeschritten sind“, sagt Dr. Christa Standecker, Geschäftsführerin der Metropolregion. Fachkräfte aus rund 160 Ländern zählt der Raum nach offiziellen Statistiken heute.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Über die NewsWork AG

obx-news ist der Reportage-Service der NewsWork AG, einer der führenden PR- und Presseagentur in der Europaregion Zentral-Europa. obx-Reportagen im Stil und in der Qualität der Reportagen großer Presseagenturen können von Medien kostenfrei verwendet werden. obx arbeitet unabhängig. Der Reportagedienst wird unter anderem durch öffentliche Institutionen (Tourismusverbände, Wirtschaftskammern und Regionalmarketing-Einrichtungen) finanziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
93057 Regensburg
Telefon: +49 (941) 307410
Telefax: +49 (941) 3074114
http://www.newswork.de

Ansprechpartner:
Karl Städele
Vorstand
Telefon: +49 (941) 307410
Fax: +49 (941) 3074114
E-Mail: staedele@newswork.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.