Im Jahr 2016 hatte die Landesinnung Berlin mit Unterstützung ihrer Industrie- und Handelspartner eine aufwendige Plakataktion in den Berliner U-Bahnstationen zur Nachwuchswerbung gestartet. Die Aktion war sehr erfolgreich und hat den Berliner Dachdeckern viele zusätzliche Lehrlinge zugeführt.

Kern des Erfolgs war, dass mit der Plakataktion nicht nur die Jugendlichen selbst, sondern auch deren Eltern angesprochen wurden. Seitdem werden im kleineren Rahmen die Motive der Plakataktion auf verschiedenen Ebenen ständig wiederholt, zuletzt als Fensteraufkleber in den U-Bahnen.

Auch im Februar 2018 werden die Fensteraufkleber in den U-Bahnen wieder zu sehen sein. Verwiesen wird hier auf die Internetseite www.dachdeckerdeinberuf.de, die vom ZVDH entwickelt wurde und alle Informationen über den Dachdeckerberuf mit Bewerbungsmaske enthält.

Zusätzlich unterstützt die Berliner Landesinnung die Kampagne mit einer Serie von Werbespots beim Radiosender RS2. Dieser Sender hat als Hauptzielgruppe ebenfalls die Eltern der angehenden Lehrlingsgeneration. In der Zeit vom 12. – 23. Februar 2018 werden werktäglich zwischen 7.00 und 10.00 Uhr und nochmals zwischen 16.00 und 18.00 Uhr Spots geschaltet, die zur Bewerbung unter dachdeckerdeinberuf.de auffordern.

Damit hoffen die Berliner Dachdecker für das Ausbildungsjahr 2018/2019 auf viele Lehrlinge.

Über Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

Die Dachdecker-Landesinnung Berlin repräsentiert als berufsständische Organisation rund 200 Dachdecker-Fachbetriebe in der Bundeshauptstadt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin
Nicolaistraße 5 + 7
12247 Berlin
Telefon: +49 (30) 77100-70
Telefax: +49 (30) 77170-86
http://www.berliner-dachdecker.de/

Ansprechpartner:
Rüdiger F. Thaler
Geschäftsführung
Telefon: +49 (30) 7671580
Fax: +49 (30) 77170-86
E-Mail: thaler@dachdeckerinnung.berlin
Harald Friedrich
HF.Redaktion Harald Friedrich
Telefon: +49 (8165) 939754
E-Mail: hf.redaktion@t-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.