„Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) wird immer digitaler – und unsere Kundinnen und Kunden ziehen mit“. Diese klare Aussage untermauern VAG- Vorstände Oliver Benz und Stephan Bartosch mit Zahlen: Die vom Freiburger Verkehrsunternehmen seit Ende 2012 angebotene App „VAGmobil“ wurde bislang schon mehr als 278.500 Mal heruntergeladen. Und ganz offensichtlich schlummert sie nicht nur auf vielen mobilen Geräten, sondern sie wird auch eifrig genutzt. So wurden im Jahr 2017 alleine über mobile Endgeräte fast 57 Millionen Fahrplanauskünfte abgerufen. Um diese Zahl richtig einordnen zu können muss man wissen, dass bei jeder Fahrplanauskunft mehrere Fahrtalternativen angezeigt werden. Weitere gut 10 Millionen Fahrtenauskünfte erfolgen übrigens über die elektronische Fahrplanauskunft des Internetauftrittes der VAG (www.vag-freiburg.de).

Ständige Verbesserungen

Die Funktionen und die Leistungsfähigkeit der VAGmobil-App haben sich im Laufe der Jahre ständig gesteigert. Zum Start der App im Jahr 2012 wurde für die gewünschten Verbindungen auf die Daten des geplanten Fahrplans zurückgegriffen. Verspätungen wurden somit nicht angezeigt. Dies hat sich seither geändert. Längst fließen die Echtzeitdaten in die Berechnungen von Wegeketten ein. Eine weitere Verbesserung konnte in den vergangenen Monaten eingeführt werden: mittlerweile wird auch angezeigt, ob die ausgewählten Fahrzeuge über Niederflureinstiege verfügen oder nicht. Gerade für die in ihrer Mobilität eingeschränkten Fahrgäste ist dies eine wichtige Funktion.

Fahrscheinverkauf über App fast verdreifacht

Ein weiteres Indiz für die Akzeptanz des digitalen Mediums sind die Verkaufszahlen von Fahrscheinen über die App. Dieser zusätzliche Service wird von der VAG seit 2015 angeboten. Seither haben sich hier die verkauften Stückzahlen nahezu verdreifacht. So wurden im Jahr 2017 mehr als 100.000 Fahrscheine über die VAGmobil-App erworben.

„Dank der ständigen technischen Verbesserungen werden unsere digitalen Angebote immer hochwertiger. Die Tatsache, dass wir immer am Puls der Zeit sind, danken uns unsere Kundinnen und Kunden dadurch, dass sie diese Angebote immer mehr nutzen,“ resümiert VAG Vorstand Oliver Benz.“ 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
79111 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 4511-0
Telefax: +49 (761) 4511-139
https://www.vag-freiburg.de

Ansprechpartner:
Andreas Hildebrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (761) 4511-142
E-Mail: andreas.hildebrandt@vagfr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.