ROSE präsentiert auf der SPS 2018 zahlreiche innovative Produkte im Bereich Human Machine Interfaces (HMI). Dazu zählen neben Tragarmsystemen und Steuergehäusen auch kundenspezifisch entwickelte Panel PCs und Industrie Tablets mit passenden Tragarmen, eine neue dreh- und neigbare VESA-Anbindung sowie weitere wegweisende Lösungsansätze.

Seit Jahrzehnten ist die SPS eine der internationalen Leitmessen der Automatisierungs-industrie. Diesen Rahmen nutzt ROSE 2018, um seine einzigartige Kompetenz im Bereich HMI zu zeigen. Den Schwerpunkt des Messeauftrittes bilden kundenspezifisch entwickelte Panel PCs von ROSE und seinem Partnerunternehmen CRE Rösler.

Der Hintergrund: Häufig erfüllen Standard-Einbausteuerungen nicht mehr die Anforderungen der Maschinenbauer im Hinblick auf Performance und Design. Für diese Zielgruppe präsentiert ROSE deshalb auf der SPS eigene Panel PC Lösungen, die über innovativen Zusatzausrüstungen wie z.B. eine Kamera zur Gesichtserkennung, einen RFID Card Reader und eine elektronisch umschaltbare Tasterbeschriftung verfügen. ROSE bietet seinen Kunden in diesem Bereich einen hohen Individualisierungsgrad, um ihre ganz spezifischen Anforderungen optimal zu erfüllen.

Ein weiteres Highlight auf dem Messestand ist ein Schnellwechselsystem, das den Austausch eines defekten Panel PCs innerhalb weniger Minuten ermöglicht. Da auch Personen diesen Austausch vornehmen können, die nicht im Elektronikbereich geschult sind, wird höchste Anlagenverfügbarkeit erreicht. Eine neuentwickelte dreh- und neigbare VESA-Anbindung und das mobile Standfußsystem Moterm II in Kombination mit einem Panel PC werden ebenfalls am ROSE-Stand zu sehen sein. Moterm II verfügt über eine integrierte Höhenverstellung, die eine ergonomische Gestaltung von HMI-Arbeitsplätzen ermöglicht. Das Standfußsystem ist ideal für alle Anwendungen, in denen ein Tragarmsystem nicht zum Einsatz kommen kann. Zusätzlich auf der Messe zu sehen sind Industrie Tablets mit smarten Tragarmsystemen für Industry 4.0.

Die HMI-Lösungen können in zahlreichen Branchen eingesetzt werden – nicht nur in den für ROSE wichtigen Branchen Automobilproduktion und Werkzeugmaschinenbau, sondern auch in der Lebensmittelindustrie sowie in Verpackungsmaschinen und Anlagen der Chemie- und Pharmaproduktion. Für die letztgenannten Zielgruppen hat ROSE zudem ein hygienegerechtes Edelstahl-Tragarmsystem in Schutzart IP69 entwickelt, das zusammen mit den Edelstahl-Panel PCs und Monitoren von CRE eine praktische und hygienegerechte Komplettlösung bildet.

Eine große Erleichterung für Bediener von Anlagen im Wechselschichtbetrieb ist das neue Höhenverstellsystem GTV light. Mit ihm lässt sich die Position von Panel-PCs und Steuergehäusen mit einem Gewicht von bis zu 25 kg schnell und stufenlos an unterschiedliche Körpergrößen anpassen. Da das System extrem flexibel ist, ermöglicht es ein angenehmes Arbeiten in gesunder, ergonomischer Körperhaltung.

Dank dieser enormen Flexibilität eignet sich das GTV light hervorragend für Anwendungen mit begrenztem Bauraum: In diesen Umgebungen wird das Bediengehäuse nach oben aus dem Arbeitsbereich heraus geschwenkt und die Bewegungsfreiheit des Personals bleibt erhalten. Typische Anwendungsgebiete für das Höhenverstellsystem sind Werkzeug-, Verpackungs- oder Druckereimaschinen. Es wird aber auch in der Montageautomation, der Automobilproduktion oder in der Prozessindustrie eingesetzt.

Neben den HMI-Lösungen, die in diesem Jahr den Schwerpunkt auf dem Messestand bilden, sind selbstverständlich auch die ROSE-Produktfelder Industriegehäuse, explosionsgeschützte Gehäuse, Edelstahlgehäuse und Sondergehäuse auf dem Stand vertreten.

Über die ROSE Systemtechnik GmbH

Die ROSE Systemtechnik GmbH wurde 1969 in Porta Westfalica gegründet und gehört mit über 350 Mitarbeitern zu den weltweit führenden innovativen Anbietern der industriellen Gehäuse Systemtechnik. Im Verbund der Phoenix Mecano AG, Schweiz entwickelt und produziert das Unternehmen hochqualitative Industriegehäuse und Systemlösungen für die Bereiche Maschinen- und Anlagenbau, Automatisierungstechnik, explosionsgefährdete Bereiche, MSR- Technik sowie der Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Das Produktportfolio umfasst neben Standard-Industriegehäuse aus Aluminium, Edelstahl und Kunststoffen für individuelle Einbauten elektrischer Verbindungstechnik und Elektronikbaugruppen auch Bedien- und Anzeigengehäuse basierend auf Aluminium-Profilsystemen und Edelstahlmaterialien für HMI-Anwendungen, sowie
Komponenten für den Explosionsschutz mit Verteilergehäusen und Control Stations für den weltweiten Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen, der Petrochemie und chemischen Industrie in On- und Offshore Bereichen.

Weitere Informationen unter www.rose-systemtechnik.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ROSE Systemtechnik GmbH
Erbeweg 13-15
32457 Porta Westfalica
Telefon: +49 (571) 5041-0
Telefax: +49 (571) 5041-159
https://www.rose-systemtechnik.com

Ansprechpartner:
Vanessa Böse
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-39
E-Mail: vb@koehler-partner.de
Katharina Lange
Marketingleitung
Telefon: +49 (571) 5041-464
E-Mail: klange@rose-pw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.