Für viele Autofahrer endet das Versicherungsjahr am 31. Dezember. Wenn man seine Police kündigen möchte, um beispielsweise einen günstigeren Preis zu erzielen, muss bei der Frist von einem Monat bis zum 30. November die Kündigung eingereicht haben. Deshalb ist der November meist der Monat, in dem die Police für die Autoversicherung überprüft wird. Woran man einen guten Versicherungsvertrag erkennt, zeigt AUTO STRASSENVERKEHR in der aktuellen Ausgabe.

Insgesamt sechs Merkmale sind entscheidend. Bei Billigpolicen fehlt oft der Verzicht auf Einspruch bei grober Fahrlässigkeit. Wichtig ist außerdem die Regelung bei der Neuwertentschädigung: Bei Totalschaden oder Diebstahl zeichnen sich gute Verträge durch einen Schutz von mindestens zwölf Monaten aus. Aufpassen sollte man auch bei der Absicherung der Marderbisse: Gute Policen umfassen nicht nur den zerbissenen Schlauch sondern auch die Folgeschäden.

Bei Tierschäden sollten Schäden für alle Tierarten und nicht nur für Haarwild abgedeckt sein. Außerdem sollte der Versicherungsschutz die „Mallorca-Police“ umfassen. Sie gleicht bei Mietwagen geringere Deckungssummen in der Kfz-Haftpflicht im Ausland aus. Als sechsten Punkt empfiehlt AUTO STRASSENVERKEHR den Rabattschutz. Er verhindert teure Rückstufungen nach Unfällen.

Welche Versicherung die günstigste ist, hängt vom Fahrerprofil ab. Deswegen hat AUTO STRASSENVERKEHR die Tarife anhand von sieben verschiedenen Profilen verglichen: Familie mit kleinen Kindern, junge Fahrer, Familie mit erwachsenen Kindern, Vielfahrer, Beamte, Singles und Rentner. Der Unterschied von einer mager ausgestatteten Police zu einer mit empfehlenswerten Mehrleistungen beträgt in vielen Fällen lediglich 20 bis 30 Euro im Jahresbeitrag. 

Weitere Informationen gibt es in der neuen Ausgabe 24/2018 von AUTO STRASSENVERKEHR.

AUTO STRASSENVERKEHR erscheint alle 14 Tage und gehört zur Redaktionsgruppe Automobil der Motor Presse Stuttgart. Inhaltliche Schwerpunkte sind Neuheiten, Tests und Fahrberichte erschwingliche Modelle sowie lesernahe Kaufberatung und Service.

www.autostrassenverkehr.de

Über Motor Presse Stuttgart

Die Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de) ist einer der führenden Special-Interest-Publisher im internationalen Mediengeschäft und mit eigenen Beteiligungsgesellschaften sowie Lizenzausgaben in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 100 Zeitschriften, darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN’S HEALTH, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Mehrheitsgesellschafter ist mit 59,9 Prozent das Medienhaus Gruner + Jahr. 40,1 Prozent der Anteile halten die Gründer: Familie Pietsch 25,1 Prozent, Hermann Dietrich-Troeltsch 15,0 Prozent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (228) 696545
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1657
E-Mail: djohae@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.