Der TÜV-Nord war im Landratsamt, prüfte und war hochzufrieden: Bereits zum dritten Mal wurde die Verwaltung des Vogelsbergkreises mit dem RAL-Gütezeichen „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung“ ausgezeichnet.

„Gerade als Landkreis, dessen Wirtschaftsstruktur von kleinen und mittleren Unternehmen geprägt ist, sind wir stolz, dass wir die Anforderungen zur Verleihung dieses Siegels erneut erfüllen konnten“, so Dr. Mischak, Erster Kreisbeigeordneter und Wirtschaftsdezernent des Vogelsbergkreises. Bei der Überreichung der RAL-Urkunde hob IHK-Geschäftsführer Dr. Frank Wendzinski die Vorreiterrolle des Vogelsbergkreises heraus, der 2010 die erste Kommune in Hessen war, die sich diesem anspruchsvollen Audit stellte und seitdem – immer wieder überprüft – alle Serviceversprechen einhält. Die Anregung, sich diesem Wettbewerb bundesweit zu stellen, kam damals vom IHK-Regionalausschuss.

Insgesamt 14 Gütekriterien gilt es einzuhalten. Es muss dokumentiert werden, dass man als Behörde die Interessen des Mittelstands bei der Bearbeitung von Anfragen und Anträgen im Blick hat, erläuterte Betriebswirtin Andrea Ortstadt, im Sachgebiet Wirtschaftsförderung für die Umsetzung des Audits und der Re-Testierung zuständig. Dr. Mischak nannte wesentliche Prüfkriterien, die für die heimische Wirtschaft sehr bedeutsam sind: Eine zügige Rechnungsbezahlung, die zeitnahe Bearbeitung von Baugenehmigungsanträgen und regelmäßige Kundenbefragungen gehören genauso dazu, wie die Veröffentlichung von Ansprechpartnern in einem Verwaltungswegweiser im Internet.

Die Erfüllung der Kriterien wird neben der kontinuierlichen internen Überwachung durch Experten des TÜV-Nord in einem Audit überprüft.

„Die Unternehmen in unserem Landkreis erhalten durch die Einhaltung der Serviceversprechen Planungssicherheit und Transparenz für ihre Vorhaben. Wir als Verwaltung profitieren unsererseits von der Optimierung unserer Arbeitsabläufe. Das RAL-Siegel macht darüber hinaus nach außen sichtbar, dass der Vogelsbergkreis ein mittelstandsfreundlicher Standort ist“, zeigt sich Dr. Mischak überzeugt.

Die Gütegemeinschaft Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung e.V., die seit 2006 besteht, ist ein bundesweit agierender Verein mit derzeit 28 Mitgliedern. Der Vogelsbergkreis ist seit 2010 aktiv involviert und eine von nur zwei hessischen Mitgliedskommunen. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Erich Ruhl-Bady
Ansprechpartner
Telefon: +49 (6641) 977-333
Fax: +49 (6641) 977-5333
E-Mail: erich.ruhl-bady@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.