Keine Frage: Die Antibabypille ist sicher und vor allem bequem. Sie bedeutet aber auch, die tägliche Einnahme von Hormonen – und die haben leider Nebenwirkungen. Hormonelle Verhütungsmittel sind außerdem auch nicht für jede Frau geeignet. Viele entscheiden sich deshalb für Alternativen, wie die Kupferspirale, das Diaphragma oder die Temperaturmethode.

Was sollten Frauen (und Männer) über die unterschiedlichen Verhütungsmittel wissen? Welche hormonellen und hormonfreien Methoden gibt es und wie sicher sind sie? Die Krankenkasse Novitas BKK bietet am 12. August einen kostenlosen Expertenchat an. Zugang zum Chat finden Sie am Veranstaltungstag von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr unter: novitas-bkk.de/expertenchat.

Dr. Sofia Csöri-Kniesel, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Leiterin der Abteilung für sexuelle Gesundheit und Familienplanung im Gesundheitsamt Berlin Mitte, beantwortet Fragen rund ums Thema Verhütung.

Übrigens: Dank einer gesetzlichen Neuregelung ist Verhütung seit April dieses Jahres für junge Frauen länger kostenfrei. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für ärztlich verordnete empfängnisverhütende Mittel, wie Antibabypillen oder Diaphragmen, nun bis zum Ende des 22. Lebensjahres im Rahmen der Festbeträge.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVITAS BKK
Schifferstr. 92-100
47059 Duisburg
Telefon: +49 (1802) 665522
Telefax: +49 (203) 5459-764
http://www.novitas-bkk.de/novitas/

Ansprechpartner:
Stefanie Jung
Pressebeauftragte
Telefon: +49 (203) 545-9684
Fax: +49 (203) 545-608302
E-Mail: stefanie.jung@novitas-bkk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel