• Jeder vierte Arbeitnehmer nimmt es mit der Handhygiene nicht genau
  • Das begünstigt die Ausbreitung von Krankheiten in Betrieben
  • Ein betriebliches Handhygieneprogramm mit PURELL® verhindert Ausfälle und senkt Kosten

Es wird herbstlich in Deutschland. Das kühlere Wetter trägt dazu bei, dass sich viele Arbeitnehmer in dieser Jahreszeit eine Erkältung zuziehen. Schon regelmäßiges Händewaschen würde helfen, die Übertragung von Erregern in Betrieben zu verhindern. Untersuchungen zeigen, dass Händewaschen im Job das Risiko von Erkrankungen und die damit verbundenen Ausfälle halbieren könnte.

Allerdings wäscht sich jeder Vierte nicht regelmäßig die Hände. Nicht einmal nach dem Toilettengang. So verbreiten sich nicht nur saisonale Krankheitserreger, sondern auch Coli Bakterien ungehindert im Betrieb. Schon ein einziger kontaminierter Türgriff kann dazu führen, dass sich bis zu 60 Prozent der Gebäudenutzer in gerade einmal vier Stunden infizieren.

Der Schaden, der auf diese Weise entsteht, ist groß. Schätzungen des "Centre for Economics and Business Research" gehen davon aus, dass sich Krankmeldungen wegen mangelhafter Hygiene am Arbeitsplatz auf 0,7 Arbeitstage pro Jahr und Angestellten belaufen. Hochgerechnet kosten sie die deutsche Wirtschaft insgesamt 3,7 Milliarden Euro pro Jahr.

Handhygiene im Betrieb ist also kein Thema, das von Arbeitgebern auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Die Lösung: Mancher Toilettenbesucher bevorzugt in Waschräumen die Verwendung eines Händedesinfektionsmittels. Betriebe sollten ihren Mitarbeitern entgegenkommen und ihnen die Mittel in passgenauen Spendersystemen bereitstellen.

Wichtig ist, diese so zu platzieren, dass sie nach der Toilettennutzung direkt ins Auge fallen:

  • Innerhalb der Toilette
  • Möglichst nahe am Toiletten-Ausgang,
  • An der Wand zur Ausgangstür neben dem Türgriff
  • 1 m bis 1,2 m über dem Boden

Mit PURELL® Händedesinfektionsmitteln lässt sich die Übertragung von Keimen aus Toiletten sehr effektiv verhindern. Die Gels töten 99,9 Prozent aller schädlichen Krankheitserreger ab. Wissenschaftliche Studien bestätigen das. Gleichzeitig sind sie dank pflegender Zusatzstoffe hautfreundlich und können bedenkenlos mehrfach hintereinander angewandt werden.

Auf einer eigens eingerichteten Landingpage bietet die Prodene GmbH, Hersteller des weltweit bekannten Händedesinfektionsmittels PURELL®, Arbeitgebern wichtige Hinweise und weiterführende Informationen zu diesem wichtigen Thema. Auch Poster, mit denen Unternehmen in puncto Handhygiene aufklären können, sind zum freien Download erhältlich.

Über die Prodene GmbH

GOJO Industries
GOJO Industries ist führender Hersteller und Vermarkter von Lösungen zur Gesunderhaltung der Haut und Oberflächenhygiene für aushäusige Bereiche. GOJO wurde 1946 gegründet und ist ein Familienunternehmen mit einem Erfahrungsschatz in der Hygienebranche und führt international anerkannte Marken u. a. PURELL® – eine der vertrauenswürdigsten Marken zur Desinfektion der Haut und GOJO® – unsere Marke für spezielle Seifen und Reinigungslösungen für hartnäckige Verschmutzungen.

Laboratoires Prodene Klint
Laboratoires Prodene Klint ist ein Privatunternehmen, das 1973 gegründet wurde und eine lange Geschichte in FuE und Innovation in der Kategorie Haut- und Oberflächenhygiene vorweisen kann. Als französischer Marktführer hat Laboratoires Prodene Klint drei Fertigungsstätten in Frankreich und spezialisiert sich auf Kosmetik, Tücher und Biozide. Außerdem verfügt es über eine ausgewiesene Stärke mit Private Label-Lösungen.

Partnerschaft für Wachstum
Durch Zusammenlegung von GOJO Industries-Europe und Laboratoires Prodene Klint haben wir marktführende Marken, wissenschaftliches und technologisches Know-how in der Haut- und Oberflächenhygiene vereinigt und setzen die Innovation zur Ausweitung der Hygienekategorie fort. Damit erhält unser Europageschäft drei FuE-Kompetenzzentren und Produktionsstätten mit Sitz in Frankreich, die ein Netz an Verkaufsbüros und Vertriebsstätten in Milton Keynes, Paris, Barcelona, Lissabon und Frankfurt unterstützen.
Das kombinierte Geschäft bietet ein breites Produktportfolio mit Lösungen für Gesichts- und Oberflächenreinigung sowie -desinfektion unter den vertrauenswürdigen Marken GOJO®, PURELL®, LPK und PREVEN’S PARIS sowie spezieller und innovativer Private Label-Lösungen.

GOJO und Laboratoires Prodene Klint teilen bewährte langjährige Führungsqualitäten, und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Innovation und Wachstum in der Hygienekategorie weiter voranzutreiben.

Unsere Wachstumssäulen:
– Langfristige Partnerschaften
Wir schätzen dauerhafte Partnerschaften mit unseren Kunden auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens und nachhaltigen Wachstums
– Speziallösungen für Haut- und Oberflächenhygiene
Breites Portfolio an Spezial- und Komplettlösungen, die Hygienebedürfnisse in jedem professionellen Umfeld lösen
– Innovative Technologie Stetige Investitionen in FuE zur Förderung des Wachstums über technologische und wissenschaftliche Innovation
– Marktkenntnisse und Einblick Markteinblick und Verständnis für komplexe Bedürfnisse auf jedem einzelnen Markt über regionale Fachleute in unserer weltweiten Organisation
– Weltweit vertrauenswürdige Marken Weltweit vertrauenswürdige, marktführende Marken, Neudefinierung von Arbeitsplatzsicherheit über innovative und nachhaltige haut- und oberflächenfreundliche Lösungen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Prodene GmbH
Im Trutz Frankfurt 55
60322 Frankfurt
Telefon: +49 (6106) 268285
Telefax: +49 (6106) 268284
http://www.prodene.de

Ansprechpartner:
Sven Jäschke
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6106) 268285
Fax: +49 (6106) 268284
E-Mail: sven.jaeschke@prodene.de
Lisa Sekyi
Marketing
Telefon: +49 (6074) 9196059
E-Mail: lisa.sekyi@prodene.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel