Wie weit sind deutsche Städte und Gemeinden bei der Digitalisierung? Der Smart City Readiness Check, eine Studie von TÜV Rheinland und dem Innovators Club des deutschen Städte- und Gemeindebundes, beantwortet diese Frage. Die Studie befasst sich unter anderem mit dem Breitbandausbau, den Möglichkeiten von intelligenter Verkehrsvernetzung in Städten sowie speziellen Förderprogrammen für Kommunen. Die detaillierten Ergebnisse präsentiert TÜV Rheinland auf der Smart Country Convention, die vom 22. bis 24. Oktober 2019 in Berlin stattfindet. Interessierte können sich für den dortigen Workshop mit TÜV Rheinland am 22. Oktober unter www.tuv.com/smart-country-convention anmelden.

Infrastruktur-Management und smarte Gebäude

Die vom deutschen Digitalverband Bitkom und der Messe Berlin ausgerichtete Smart Country Convention soll Impulse für die Digitalisierung im öffentlichen Sektor geben. TÜV Rheinland präsentiert in diesem Zusammenhang neben den Studienergebnissen auch Technologien und Services für smarte Städte und Gemeinden. Beispielsweise Digitales Infrastruktur-Management (DIM), Smart Building oder 5G-Campus-Netze. „DIM ist eine Plattform für Datenvisualisierung. Sie hilft, kritische Infrastrukturen für Energie, Verkehr oder Telekommunikation effizienter zu nutzen und Gefahren rechtzeitig zu erkennen“, erklärt Gürkan Ünlü, Leiter des Corporate Center of Excellence Data Analytics bei TÜV Rheinland. IoT-Lösungen und Sensoren helfen hingegen bei der Gebäudeüberwachung und steigern die Energieeffizienz.

Breitbandausbau und 5G-Campus-Netze

Auch zum Aufbau und Betrieb von 5G-Infrastrukturen informieren Ünlü und sein Team. TÜV Rheinland berät Firmen und Gemeinden bei der Planung, dem Aufbau und der Kontrolle lokaler 5G-Netze. „Noch zu wenige Kommunen forcieren den Breitbandausbau, der als Voraussetzung für 5G eine grundlegende Rolle spielt“, sagt Ünlü.

Über Digital Transformation & Cybersecurity bei TÜV Rheinland

Seit mehr als 20 Jahren unterstützt der Geschäftsbereich Digital Transformation & Cybersecurity von TÜV Rheinland Unternehmen aus zahlreichen Branchen sowie Behörden und öffentliche Einrichtungen dabei, innovative Technologien sicher zu nutzen. Fast 1.000 Berater weltweit kombinieren ihr Fachwissen in digitaler Transformation und Cybersecurity mit ihrem Branchen-Know-how. Sie bieten innovative Lösungen für die digitale Transformation bei intelligenten Daten, kritischen Infrastrukturen und vernetzten Anlagen. Die Kombination von Sicherheit und Datenschutz in einer Welt vernetzter Systeme und Geräte ist das Ziel. Um dies zu erreichen, führen die Fachleute unter anderem Cybersecurity-Tests von industriellen Anlagen sowie Prüfungen im Bereich Datenschutz im Internet der Dinge (IoT) und innerhalb von Cloud-Infrastrukturen durch. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein weltweites Netzwerk von mehr als einhundert Laboratorien, in denen Hersteller alle Tests von der Produktsicherheit über Cybersicherheit bis hin zum Datenschutz durchführen können.

TÜV Rheinland auf der Smart Country Convention 2019
Smart City Readiness Check: Workshop zu den Studienergebnissen
Dienstag, 22. Oktober, 15 Uhr, Raum M6, Ebene 3
„Digitize Public Service“
Citycube Berlin, Messe Berlin,
www.tuv.com/smart-country-convention

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit fast 150 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Norman Hübner
Pressesprecher Informationssicherheit
Telefon: +49 (221) 806-3060
Fax: +49 (221) 806-3093
E-Mail: Norman.Huebner@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel