• ASUS verzeichnet insgesamt 578 Benchmark-Rekorde über Intel- und AMD-Plattformen für Single-Sockel- und Dual-Sockel-Server
  • ASUS führt das SPEC CPU 2017 Benchmark-Paket ab 4. März 2020 mit mehr Weltrekorden als jeder andere Wettbewerber an
  • ASUS erreicht 102 1. Plätze in den Ranglisten für AMD EPYC 7002-Prozessoren und nimmt damit die führende Position ein
  • ASUS erzielt 290 1. Plätze in den Ranglisten für skalierbare Intel Xeon-Prozessoren der 1. und 2. Generation und beansprucht erneut die Führungsposition

ASUS, ein führender Anbieter von Serversystemen, Server-Mainboards und Workstations, hat heute bekannt gegeben, dass ASUS-Server mit insgesamt 578 neuen Weltrekord-Benchmark-Ergebnissen, die von der Standard Performance Evaluation Corporation (SPEC, www.spec.org) bestätigt wurden, weiterhin die Computing-Leistung dominieren. ASUS hält 30 % mehr Ergebnisse als jeder andere Serveranbieter und ist damit der Weltrekordhalter im SPEC CPU® 2017-Benchmark für Single-Sockel (1P) und Dual-Sockel (2P). Diese Weltrekorde werden von Servern aufgestellt, die auf Intel®- und AMD®-Plattformen laufen, einschließlich der 1. und 2. Generation Intel Xeon® Scalable-Prozessoren, Intel Xeon E-2200-Prozessoren und AMD EPYC™ 7002 Prozessoren und Workloads, die von allgemeiner Business-Infrastruktur, softwaredefiniertem Deployment, Datenanalyse, KI und HPC (High Performance Computing) reichen. Diese Ergebnisse sind mit Stand vom 4. März 2020 gültig.

ASUS RS500A-E10 und RS700A-E9 V2-Rack-Server für AMD EPYC 7002-Prozessoren

ASUS-Server mit AMD EPYC 7002-Prozessoren halten derzeit unglaubliche 102 Weltrekorde. Diese Gesamtzahl setzt sich aus 64 ersten Plätzen für Single-Sockel-Leistung und 38 ersten Plätzen für Dual-Sockel-Leistung für alle SPEC CPU 2017-Benchmarks zusammen, einschließlich Integer-Rate, Fließkomma-Rate, Integer-Geschwindigkeit und Fließkomma-Geschwindigkeit.
All diese neuesten Weltrekorde werden auf ASUS-Servern der Serien RS500A-E10 und RS700A-E9 V2 mit EPYC 7002-Prozessoren aufgestellt, die im Vergleich zur vorherigen 7001-Generation die doppelte Leistung und die 4-fache Fließkommakapazität liefern, mit Unterstützung von bis zu 64 Kernen, 128 Threads, 8-Kanal-DDR4 3200 und 128 PCIe® 4.0-Lanes. Damit sind sie ideal für KI-Inferenz, Virtualisierung, VDI, Analyse und softwaredefiniertes Deployment.
Die RS500A-E10 und RS700A-E9 V2 Ein-Sockel- und Zwei-Sockel-Rack-Server sind mit einer einzigartigen Stromversorgung, hoher Storage-Kapazität und Netzwerk-Erweiterungsoptionen ausgestattet, um verschiedenen Workloads und Applikationen gerecht zu werden.

ASUS ESC8000 G4 erzielt die bestmöglichen Ergebnisse mit dem Intel Xeon Platinum 8280L-Prozessor

Der ASUS ESC8000 G4 ist ein Server für hohe GPU-Dichte und skalierbare Intel Xeon-Prozessoren der 1. und 2. Generation, der jetzt 192 Weltrekorde in den SPEC CPU 2017-Benchmarks hält. Er erreicht die höchsten Ergebnisse mit dem Intel Xeon Scalable Platinum 8280L Prozessor und unterstützt eine enorme Speicherkapazität von bis zu 4,5 TB.
Durch die Unterstützung des persistenten Speichers Optane™ von Intel, der speziell für Rechenzentrums-Workloads mit hoher Kapazität, Erschwinglichkeit und Persistenz entwickelt wurde, steigert der ESC8000 G4 die Leistung von datenintensiven Anwendungen wie In-Memory-Analysen, Datenbanken, Content Delivery Networks und HPC. Sein patentiertes Design mit anpassbarer Topologie ermöglicht auch den automatischen Wechsel zu Single-Root- oder Dual-Root-Topologien über ASMB9-iKVM, wodurch es sich ideal für KI-Lern-, HPC- und Rechenzentrumsumgebungen eignet.

RS300-E10 sichert sich alle Weltrekorde mit der umfassenden Produktreihe der Intel Xeon E-2200 Prozessoren

Weitere neue Spitzenergebnisse wurden mit dem ASUS RS300-E10 erzielt, einem Rack-Server mit Intel Xeon E-2200-Prozessoren, der Zuverlässigkeit und Leistung auf Unternehmensebene für Server der Einstiegsklasse, SMB-Systeme, Edge-Computing und andere Anwendungen bietet. Intel hat 12 Varianten der Xeon E-2200-Prozessoren entwickelt. ASUS-Server, die mit diesen 12 Prozessorvarianten ausgestattet sind, haben allesamt Weltrekorde aufgestellt, was unsere hervorragende Leistung und  Fähigkeit beweist, konsistenten technischen Support in einem Umfang zu liefern, der den wachsenden und sich ändernden Anforderungen von Unternehmen, Forschung und Hochschulen gerecht wird.
Die ASUS RS300-E10-Serie ist ein 1U-Single-Sockel-Server mit Ethernet-LAN und Storage-Erweiterungen, der 96 Weltrekorde in den SPEC CPU 2017-Benchmark-Paketen SPECint 2017 und SPECfp 2017 aufgestellt hat. Das Chassisdesign des RS300-E10 mit geringer Tiefe ist die perfekte platzsparende Lösung für kleine oder mittelständische Unternehmen. Basierend auf der Intel Xeon E-2200-Prozessorfamilie bietet er robuste Rechenleistung für Dateiserver, Kundendienstserver, Gateways oder andere spezifische Anwendungen.

ASUS Performance Boost zur Leistungssteigerung

ASUS-Server verfügen über die exklusive Performance Boost-Technologie zur Leistungssteigerung, um die beste Serverleistung und -agilität zu erreichen, indem die Server auf die Anforderungen der Arbeitslast optimiert werden, so dass die Benutzer eine bessere Kontrolle über die Rechenzentren erhalten. Dadurch wird der Durchsatz der Workloads durch Maximierung der Prozessorfrequenz und Boost-Power verbessert, was ihn ideal für zeitkritische Anwendungen wie Finanzdienstleistungen oder den Betrieb von Datacentern macht.
Performance Boost besteht aus drei Schlüsseltechnologien. Der Core Optimizer maximiert die Prozessorfrequenz bei Multi-Core-Betrieb und vermeidet Frequenzänderungen zur Verringerung der Latenzzeit. Engine Boost bietet eine automatische Leistungsbeschleunigung mit einem innovativen Spannungsdesign zur Steigerung der Server-Gesamtleistung und liefert eine bis zu 24,5 % höhere Tflop-Leistung. Workload Presets ist ein vorkonfiguriertes BIOS-Server-Profil, das auf Workloads und Benchmarks für verbesserte Leistung und Effizienz basiert und bei voller Frequenz eine Leistungssteigerung von bis zu 5,8 % erreicht.

Über SPEC

Die Standard Performance Evaluation Corporation (SPEC) ist ein gemeinnütziges Unternehmen, das gegründet wurde, um standardisierte Benchmarks und Werkzeuge zur Bewertung von Leistung und Energieeffizienz für die neueste Generation von Computersystemen zu erstellen, zu pflegen und zu unterstützen. Die SPEC entwickelt Benchmark-Suites und prüft und veröffentlicht auch die von ihren Mitgliedsorganisationen und anderen Benchmark-Lizenznehmern eingereichten Ergebnisse.
Das SPEC CPU 2017-Benchmark-Paket enthält SPECs branchenweit standardisierte, rechenintensive Suiten der nächsten Generation zur Messung und zum Vergleich rechenintensiver Leistung, die den Prozessor, das Speichersubsystem und den Compiler eines Systems beanspruchen. SPEC hat diese Suiten so konzipiert, dass sie eine vergleichende Messung der rechenintensiven Leistung über die größte praktische Bandbreite an Hardware unter Verwendung von Arbeitslasten, die aus realen Benutzeranwendungen entwickelt wurden, ermöglichen.

Über die ASUS COMPUTER GmbH

ASUS ist ein globales Unternehmen, das für seine hochwertigen Motherboards, PCs, Monitore, Grafikkarten und Router bekannt ist und zu den weltweit innovativsten Technologieunternehmen gehört. Mehr als 5.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung sorgen dafür, dass ASUS Produkte das digitale Leben durch Technik und Design kontinuierlich smarter und angenehmer gestalten. Inspiriert von dem Markenversprechen In Search of Incredible gewann ASUS allein in 2018 tausende Awards und renommierte Preise und wurde unter anderem von Forbes als eine der Global 2000 Top Regarded Companies, den Thomson Reuters‘ Top 100 Global Tech Leaders und den Fortune’s World’s Most Admired Companies gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASUS COMPUTER GmbH
Harkortstr. 21-23
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 9599-0
Telefax: +49 (2102) 9599-11
http://www.asus.de

Ansprechpartner:
Christian Wefers
Technical PR & Marketing
Telefon: +49 (2102) 560-9366
E-Mail: christian_wefers@asus.com
Daniel Möllendorf
Telefon: +49 (2102) 560-9159
E-Mail: daniel.moellendorf@asus.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel