Der ADAC vertraut SinnerSchrader den Aufbau und Betrieb des neuen Mobilitätsportals adac.de an. Die Digitalagentur setzte sich in einem mehrstufigen Pitch gegen ein vielseitiges Mitbewerberfeld durch und hilft dem ADAC nun dabei, eine zukunftssichere, technologisch innovative Plattform zu schaffen und zu betreiben.

Der Automobilclub hat sich in den letzten Jahren vom klassischen Pannenhelfer zum dynamischen Partner in allen Fragen rund um Mobilität mit den dazu passenden Service- und Produktangeboten entwickelt. Für diese Transformation ist das Mobilitätsportal adac.de die zentrale Anlaufstelle von Millionen von Nutzern.

Der ADAC bewegt sich dabei zwischen Content-Anbieter sowie einer umfassenden Marketing- und Service-Plattform und vereint beide Pole auf einzigartige Weise. Einerseits Publishing mit großen Anforderungen an Geschwindigkeit und effizienten Redaktions-, Content- und Assetverwaltungsprozessen, und zusätzlich Marketing mit hohem Anspruch an Relevanz durch mitgliederzentrierte Service- und Produktangebote.

Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit mit SinnerSchrader steht die technische Neuausrichtung der Website adac.de auf Basis einer maßgeschneiderten Digital Experience Plattform. Durch Ausnutzen der Prinzipien “API-first” und “cloud-native” wird die Plattform skalierbar, wartungsarm und leicht zu innovieren. Das Ergebnis ist ein müheloses Nutzererlebnis sowie eine auf die komplexen Anforderungen der Redaktion optimiertes System mit schneller Veröffentlichung von Artikeln bei gleichzeitig verbesserter Seitengeschwindigkeit.

“Wir haben einen Agenturpartner gesucht, der über digitales Beratungs-Know-how in den Bereichen Content, Data, Technologie und eine direkte Umsetzungskompetenz verfügt. In Rekordzeit ist nun ein maßgeschneidertes Webportal entstanden, das alle Bedarfe des ADAC erfüllt“, kommentiert Gerrit Pohl, CDO ADAC die Zusammenarbeit mit SinnerSchrader. ADAC Chefredakteur Martin Kunz betont, wie wichtig das datengetriebene Publizieren für den ADAC mit seinen über 21 Millionen Mitgliedern ist: „Mit den technischen Möglichkeiten des neuen Portals können wir erstmals Mitglieder und Kunden personalisiert und lokalisiert ansprechen. Die effiziente Nutzung des digitalen Konzerts ist enorm wichtig für die zukunftsfähige Positionierung des ADAC.”

“Die funktionale und intuitive Customer Experience spielt im Dialog mit den adac.de Nutzern eine elementare Rolle. Wir freuen uns über das Vertrauen in uns, die Angebote gewinnbringend weiterentwickeln zu können, und einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung des ADAC nach innen und außen zu leisten", freut sich Dr. Lars Finke (MD SinnerSchrader) über den neuen Kunden.

Das interdisziplinäre Team setzt sich aus Experten um Entwicklung, Content- und Redaktionsmanagement, Data Analytics und Data Science sowie Qualitätssicherung zusammen. SinnerSchrader betreut den Kunden aus München, Hamburg und Frankfurt unter der Projektleitung von Sanprit Singh, Stefan Schraufstetter, Martin Radicke und Lars Finke.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SinnerSchrader AG
Völckersstr. 38
22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 398855-0
Telefax: +49 (40) 398855-55
http://www.sinnerschrader.de

Ansprechpartner:
Carmen Fesenbeck
Telefon: +49 (40) 398855-542
E-Mail: carmen.fesenbeck@sinnerschrader.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel