.
  • Digitalisierung an Deutschlands Schulen beschleunigen
  • Maßnahmen der Bundesregierung unzureichend

„Kinder und Jugendlichen bleiben schnelle und wirksame Hilfen während der Corona-Krise verwehrt“, hebt SoVD-Präsident Adolf Bauer anlässlich des nach und nach beginnenden Schulbetriebs in Deutschland hervor. Die Digitalisierung an Deutschlands Schulen müsse „dringend beschleunigt werden und einen Schub bekommen, damit bei einem erneuten Lockdown wirklich alle Schüler*innen über digitale Geräte verfügen“. „Der Beschluss der Bundesregierung, Lehrer*innen mit Dienst-Laptops auszustatten, reicht vorne und hinten nicht aus.“

An den Regelsätzen änderte sich laut Adolf Bauer „trotz unserer Forderung nach 100 Euro Soforthilfe pro Monat nichts“. „Die vom Bund beschlossenen 150 Euro Zuschuss für bedürftige schulpflichte Kinder und Jugendliche, die zur technischen Ausrüstung für den häuslichen Unterricht ausgezahlt werden sollten, ist vielfach im Verantwortungsdickicht zwischen Schulen, Schulbehörde und Jobcentern versickert. Viele Familien sind damit auf sich allein gestellt.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD)
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Telefon: +49 (30) 726222-0
Telefax: +49 (30) 726222-311
http://www.sovd.de

Ansprechpartner:
Murat Ham
Pressesprecher und Leiter der Pressestelle
Telefon: +49 (30) 726222-129
Fax: +49 (30) 726222-328
E-Mail: Pressestelle@sovd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel