„Rund 2,5 Millionen Euro kann der Vogelsbergkreis aus dem hessischen Investitionsprogramm Kinderbetreuung abrufen. Damit können Betreuungsplätze in verschiedenen Einrichtungen im Kreis ausgebaut werden“, berichtete Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak (CDU) im vergangenen Jahr.

Nun konnten Dr. Mischak und der stellvertretende Jugendamtsleiter Helmut Benner einen Bescheid in Höhe von rund 67.000 Euro an Willy Kreuzer, Erster Stadtrat der Stadt Schlitz, überreichen. „Dieses Geld unterstützt uns beim Umbau des Regenbogenkindergartens in Queck“, freute sich Kreuzer. „Geplant ist der Umbau eines Bücherei-Raumes in einen Kita-Gruppenraum, wodurch erforderliche Nebenräume für die neue Gruppe geschaffen werden. Zusätzlich soll ein WC für Kinder mit Behinderungen eingerichtet sowie im Außenbereich eine barrierefreie Zuwegung mit Rampenanlagen hergestellt werden“, informierte Kreuzer weiter. „Es ist richtig, dass das Land Hessen eine Fördersumme von 92 Millionen Euro zur Verfügung stellt, aus denen der Vogelsbergkreis 2,5 Millionen abrufen kann“, betont Jugenddezernent Dr. Mischak. „Das Geld ist richtig investiert: in die Zukunft unserer Kinder. Es reicht aber nicht aus.“

Dr. Mischak weist deshalb darauf hin, dass Finanzminister Boddenberg und Sozialminister Klose angekündigt haben, in diesem Jahr weitere 50 Millionen Euro Fördermittel einzusetzen, von denen dem Vogelsbergkreis dann noch einmal rund 1 Million Euro zur Verfügung stehen soll.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Christian Lips
Redakteur in der Pressestelle
Telefon: +49 (6641) 977-272
E-Mail: Christian.Lips@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel