Dr. Tilman Krauch (59), Mitglied des Vorstands Freudenberg SE, ist neuer Vorstandsvorsitzender des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar (ZMRN e.V.). Er übernimmt das Ehrenamt von Michael Heinz (57), Mitglied des Vorstands BASF SE, der seit März 2018 an der Spitze des gemeinnützigen Vereins zur Förderung der Metropolregion Rhein-Neckar stand. Der 16-köpfige Vereinsvorstand bildet im Zuge der gemeinschaftlichen Regionalentwicklung die Plattform für den strategischen Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Neues Mitglied in diesem Gremium ist Dr. Melanie Maas-Brunner, BASF SE.

Krauch: „Erfolgsgeschichte der Region fortschreiben“

Dr. Tilman Krauch wurde heute satzungsgemäß aus der Mitte des Vorstands gewählt und stellte sich am Abend bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des ZMRN e.V. vor.

Krauch wurde 1962 in Mülheim an der Ruhr geboren. Nach dem Abitur studierte und promovierte er von 1981 bis 1989 an der Universität Freiburg und der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH), Zürich, Schweiz. Nach zahlreichen Stationen bei BASF im In- und Ausland seit 1990 gehört er seit 2014 dem Vorstand von Freudenberg SE als Mitglied der Unternehmensleitung an.

„Ich bin seit vielen Jahren der Rhein-Neckar-Region beruflich wie privat eng verbunden. Deshalb übernehme ich gerne diese Verantwortung. Gemeinsam mit einem starken Team werde ich mich weiter dafür einsetzen, dass die Metropolregion auch künftig ein wirtschaftlich starker und attraktiver Standort bleibt und seine Spitzenstellung bei Technologie und Innovationen behält“, sagte Krauch, der dem Vereinsvorstand seit Dezember 2016 als Wirtschaftsvertreter angehört und fügte hinzu: „Die Metropolregion Rhein-Neckar hat trotz der vielen Herausforderungen durch die Pandemie erhebliches Entwicklungspotenzial. Wichtige Zukunftsthemen wie Digitalisierung, nachhaltige Mobilität, Wasserstoff als alternativer Energieträger, Gesundheit und Lebenswissenschaften sowie bürgerschaftliches Engagement werden im Zusammenspiel aller gesellschaftlichen Kräfte vorangetrieben. So schreiben wir eine Erfolgsgeschichte fort und ergänzen neue Kapitel, wenn es um die Gestaltung der Zukunft geht.“

Michael Heinz wechselt für BASF in die USA und gibt daher den Vorstandsvorsitz beim ZMRN e.V. vorzeitig ab. „Seit Bestehen der Metropolregion Rhein-Neckar arbeiten wir kontinuierlich im Schulterschluss mit Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung daran, regionale Lösungen für die Herausforderungen in Bereichen wie Mobilität, Bildung oder Fachkräftegewinnung anzubieten. Darauf wird es auch in den kommenden Jahren ankommen. Wir müssen die Folgen der Pandemie meistern und nachhaltige Konzepte verwirklichen. Es gilt, die ökonomischen und ökologischen Herausforderungen gleichgewichtig als Chance für innovative Geschäftsmodelle und die Weiterentwicklung der regionalen Wirtschaft zu begreifen.

Die Metropolregion Rhein-Neckar ist gut gerüstet, diese Herausforderungen zu meistern.“, so Heinz.

ZMRN e.V. – Mitgliederversammlung erstmals online

Im Rahmen der Mitgliederversammlung, die am Abend erstmals online stattfand und als hybride Veranstaltung aus dem epicto-Studio in Edingen-Neckarhausen zu den Mitgliedern auf die Bildschirme gestreamt wurde, dankten Vorstand und Vereinsmitglieder ihrem bisherigen Vorsitzenden. Landrat Stefan Dallinger, stellvertretender Vorsitzender ZMRN e.V. und Vorsitzender des Verbandes Region Rhein-Neckar, sagte: „Michael Heinz als echtes Kind der Region hat die Arbeit des ZMRN e.V. immer mit ganzer Kraft unterstützt und viele Projekte gerade auch im schwierigen vergangenen Jahr mit vorangetrieben. Wir danken ihm für die prägende Zeit seines Vorsitzes.“

Heinz hingegen übergab den Staffelstab wortwörtlich an seinen Nachfolger. Da er sich bereits in den USA aufhält, warf er ihn am Schluss der Online-Veranstaltung virtuell über den großen Teich: „Ich freue mich, dass ich das Ruder des ZMRN e.V. heute an Dr. Tilman Krauch übergeben kann. Er hat seit 2016 im Vorstand der ZMRN wichtige Impulse gesetzt und als Vorsitzender des Beirat für Wissenschaft und Innovation insbesondere bei der Innovationsförderung viel Positives initiiert. Er wird das Schiff weiter sicher auf Kurs halten."

BASF SE wird auch weiterhin im Vorstand des ZMRN e.V. vertreten sein. Diesen Sitz übernimmt Dr. Melanie Maas-Brunner, die im Februar in den BASF-Vorstand nachgerückt ist und dort die Funktion der Chief Technology Officer (CTO) bekleidet.

Zum Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar:

Der Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar wurde 1989 als Rhein-Neckar-Dreieck e.V. gegründet. Zweck ist die Förderung der Rhein-Neckar-Region. Hierzu initiiert und unterstützt der gemeinnützige Verein Projekte insbesondere in den Bereichen Bildung, regionale Identität, Kultur und bürgerschaftliches Engagement. Zudem stärkt er das Miteinander der Akteure über fachliche, organisatorische und regionale Grenzen hinweg. Der 16-köpfige Vereinsvorstand unter Vorsitz von Michael Heinz (Mitglied des Vorstands der BASF SE) ist Plattform für den strategischen Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Derzeit zählt der Verein rund 740 Mitglieder aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Die Geschäfte führen Kirsten Korte und Dr. Christine Brockmann.

Vorstand ZMRN e.V. (Stand 25. März 2021)

Dr. Tilman Krauch

Vorsitzender

(im Vorstand seit Dezember 2016)

Mitglied Vorstand Freudenberg SE

Stefan Dallinger

stellv. Vorsitzender

(im Vorstand seit Oktober 2015)

Landrat Rhein-Neckar-Kreis

Vorsitzender Verband Region Rhein-Neckar

Matthias Baaß

(im Vorstand seit März 2012)

Bürgermeister Stadt Viernheim

Prof. Dr. Bernhard Eitel

(im Vorstand seit Juni 2008)

Rektor Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Claus Haberda

(im Vorstand seit März 2020)

Geschäftsführer Roche Diagnostics GmbH

Mitglied der Geschäftsführung Roche Deutschland Holding GmbH

Albrecht Hornbach

(im Vorstand seit Dezember 2008)

Präsident Industrie- und Handelskammer für die Pfalz

Hans-Ulrich Ihlenfeld

(im Vorstand seit März 2020)

Landrat Kreis Bad Dürkheim

Dr. Peter Kurz

(im Vorstand seit Juli 2007)

Oberbürgermeister Stadt Mannheim

Dr. Melanie Maas-Brunner

(im Vorstand seit März 2021)

Mitglied Vorstand BASF SE

Dr. Georg Müller

(im Vorstand seit April 2010)

Vorstandsvorsitzender MVV Energie AG

Luka Mucic

(im Vorstand seit April 2014)

Mitglied Vorstand SAP SE

Dr. h.c. Markwart von Pentz

(im Vorstand seit März 2020)

Präsident des Unternehmensbereichs Worldwide Agriculture & Turf Division, John Deere GmbH & Co. KG

Manfred Schnabel

(im Vorstand seit Januar 2018)

Präsident Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar

Hans-Dieter Schneider

(im Vorstand seit Januar 2018)

Bürgermeister Gemeinde Mutterstadt

Jutta Steinruck

(im Vorstand seit Januar 2018)

Oberbürgermeisterin Stadt Ludwigshafen am Rhein

Prof. Dr. Eckart Würzner

(im Vorstand seit Oktober 2007)

Oberbürgermeister Stadt Heidelberg

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
M1, 4-5
68161 Mannheim
Telefon: +49 (621) 10708-0
Telefax: +49 (621) 10708-400
http://www.m-r-n.com

Ansprechpartner:
Jan L. Garcia
Pressesprecher
Telefon: +49 (621) 10708-351
Fax: +49 (621) 10708-400
E-Mail: jan.garcia@m-r-n.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel