ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass Netsam in seinem Metronetz die Produktplattformen FSP 3000 und FSP 150 einsetzt, um den stark wachsenden Bandbreitenbedarf zu bewältigen. Mit der offenen Übertragungstechnik der ADVA FSP 3000 und ihren Micro-ROADMs sowie der Netzabschlusstechnik FSP 150 bietet die neue Netzlösung dem schwedischen Kommunikationsdienstleister die Möglichkeit, schnell und einfach neue, hochwertige Dienste bereitzustellen. Die flexible optische Übertragungstechnik auf ROADM-Basis stellt sicher, dass die Glasfasern von Netsam mit optimaler Effizienz genutzt werden. Mit der offenen ADVA FSP 3000 sowie den bei Kunden installierten Netzabschlussgeräten der ADVA FSP 150 kann Netsam SLA-basierte Datenübertragung mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100Gbit/s bereitstellen. Der ADVA-Partner NetNordic, ein führender Systemintegrator in Skandinavien, spielte eine Schlüsselrolle in dem Projekt.

„Die Teams von ADVA und NetNordic bieten die beste Technologie und unterstützen den Netzausbau mit erstklassigen Ingenieuren. Beides war für uns bei der Einführung von noch leistungsfähigeren Ethernet-Diensten enorm wichtig. Mit der ADVA FSP 3000 als Eckpfeiler unserer Infrastruktur ermöglichen wir unseren Kunden Dinge, die sie nie für möglich gehalten hätten“, sagte Rickard Höglund, Communication Architect bei Netsam. „Die ADVA FSP 3000-Plattform schafft ein flexibles Netz. So können wir umgehend auf den zunehmenden Bedarf nach neuen Diensten und noch mehr Bandbreite reagieren. Darüber hinaus ist die ADVA FSP 150 mit ihrem zentralem Steuerungskonzept sowie umfangreichen Funktionen zur automatischen Konfiguration sehr gut für einen flächendeckenden Ausbau geeignet.“

Dieser Netzausbau bietet den Geschäfts- und Privatkunden von Netsam im Bezirk Jönköping umfangreiche Vorteile. Die neue Lösung unterstützt nicht nur Datenraten von bis zu 100Gbit/s, sondern vereinfacht auch den Betrieb und ermöglicht die schnelle Bereitstellung gesicherter, SLA-basierter Dienste. Mit der ADVA FSP 3000 kommt ein offenes, optisches Datenübertragungssystem zum Einsatz, das für Metronetze optimiert ist. Die Lösung vereint mehrere Schlüsselfunktionen und bietet bei geringem Platzbedarf eine automatisierte Konfiguration und sehr einfache Verkabelung. Netsam hat auch damit begonnen, die ADVA FSP 150 als kundenseitigen Netzabschluss einzusetzen. Dies ermöglicht die Bereitstellung von Diensten auf mehreren Netzebenen, wobei die Übergabe von Carrier Ethernet 2.0- und IP-Diensten in einem einzigen Gerät kombiniert wird.

„Das neue Netz von Netsam bietet einen enormen Kapazitäts- und Effizienzgewinn. Es ist auch der Schlüssel zu einer Vielzahl neuer Geschäftsmöglichkeiten, da es hochzuverlässige Dienste mit strengsten SLAs unterstützt“, sagte Peter Atterlöf, Director Sales Nordics and Baltics bei ADVA. „Netsam setzt auf neuste Technologie und ist der erste Anbieter von Kommunikationsdiensten in Skandinavien, der unser offenes, optisches Übertragungssystem für 100Gbit/s Datendienste im Metronetz einsetzt. Diese flexible und effiziente Lösung bietet den Kunden qualitativ hochwertige Dienste zu besten Preisen. Unsere Technologie versetzt Netsam in die Lage, den enormen Anstieg beim Datenverkehr zu bewältigen und gleichzeitig Stromverbrauch und Platzbedarf zu reduzieren. Dies sind gute Nachrichten für Privathaushalte, Unternehmen und die Umwelt in der Region."

Über ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.adva.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVA Optical Networking SE
Fraunhoferstrasse 9a
82152 Martinsried/München
Telefon: +49 (89) 890665-0
Telefax: +49 (89) 890665-119
http://www.advaoptical.com

Ansprechpartner:
Gareth Spence
Telefon: +44 (1904) 699-358
E-Mail: public-relations@advaoptical.de
Stephan Rettenberger
Vice President Marketing
Telefon: +49 (89) 890665-854
Fax: +49 (89) 890665-888
E-Mail: srettenberger@advaoptical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel