Ein Gleiss Lutz-Team hat die börsennotierte SLM Solutions Group AG ("SLM"), einen führenden Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (3D-Druck), bei dem Abschluss einer Finanzierungsvereinbarung mit ihrer größten Aktionärin, der Cornwall GmbH & Co. KG, einer von Elliott Advisors (UK) Limited ("Elliott") beratenen Gesellschaft, beraten.

In der Finanzierungsvereinbarung hat sich die Aktionärin u.a. verpflichtet, unter bestimmten Bedingungen Wandelschuldverschreibungen im Volumen von insgesamt ca. 60 Millionen Euro zu zeichnen, die SLM in bis zu drei Tranchen bis spätestens 30. September 2023 auszugeben beabsichtigt. Zu diesem Zweck wird SLM ihren Aktionären sowie den Gläubigern der von ihr begebenen Wandelanleihe 2017/2022 im Juni 2020 eine erste Tranche von neuen Wandelschuldverschreibungen im Volumen von 15 Millionen Euro zum Bezug anbieten. Das Angebot der neuen Wandelschuldverschreibungen wird auf Basis eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) noch zu billigenden und von der Gesellschaft zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts erfolgen, der auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.slm-solutions.com erhältlich sein wird.

Die Bedingungen der neuen Wandelschuldverschreibungen werden u.a. vorsehen, dass SLM deren Inhabern bei Eintritt bestimmter Bedingungen, die im Wesentlichen vom Erreichen der künftigen Wachstumsziele der Gesellschaft abhängen, oder dem mehrheitlichen Verzicht der Inhaber der neuen Wandelschuldverschreibungen auf deren Eintritt, bis zu zwei weitere Tranchen von im Wesentlichen ausstattungsgleichen Wandelschuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von ca. 45 Millionen Euro zum Bezug anbieten wird.

Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM beschäftigt derzeit mehr als 400 Mitarbeiter in Deutschland, China, Frankreich, Indien, Italien, Kanada, Russland, Singapur und den USA. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt.

Folgendes Gleiss Lutz-Team hat SLM im Rahmen der Finanzierung beraten: Dr. Stephan Aubel (Partner, Federführung, Corporate und Kapitalmarktrecht), Dr. Kai Arne Birke (Partner, Finance), Alexander Gebhardt (Counsel, alle Frankfurt), Dr. Walter Andert (Berlin, beide Kapitalmarktrecht) und Marina Stoklasa (Compliance und Kapitalmarktrecht, Frankfurt).

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gleiss Lutz Hootz Hirsch Partnerschaftsgesellschaft
Friedrichstr. 71
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 800979-0
Telefax: +49 (30) 800979-979
http://www.gleisslutz.com/

Ansprechpartner:
Dr. Andrea Stahl
Communications Specialist
Telefon: +49 (30) 800979-250
E-Mail: andrea.stahl@gleisslutz.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel