Die Metz Consumer Electronics GmbH stellt kurzfristig 45.000 Schutzmasken kostenfrei bereit. Dabei kooperiert der TV-Hersteller mit seinen Handelspartnern, die sich bundesweit in den nächsten Tagen wiederum mit lokalen Einrichtungen bzw. Gesundheitsämtern abstimmen, wo die Masken vor Ort am dringendsten benötigt werden, um eine gezielte Zuteilung an Kliniken, Pflege- und weitere soziale Einrichtungen zu gewährleisten.

„Es ist uns ein besonderes Anliegen, in der aktuell herausfordernden Situation, in der vor allem das Personal im Gesundheits- und Pflegewesen höchste Leistung bringt, einen kleinen Beitrag leisten zu können,“ so Dr. Norbert Kotzbauer, Geschäftsführer des Traditions-TV-Herstellers Metz. „Aktuell werden die Masken vielerorts benötigt, wir haben nun die Möglichkeit, kurzfristig und unbürokratisch zu agieren und gemeinsam mit unseren Fachhändlern lokal zu helfen.“

Um die Schutzmasken Pflegeeinrichtungen, Rettungsdiensten oder anderen sozialen Zwecken zuzuführen, arbeitet Metz bundesweit mit seinen Handelspartnern zusammen. Diese nehmen in verschiedenen Regionen Deutschlands Kontakt zu den lokalen Behörden auf, um den aktuellen Bedarf in der Region zu identifizieren und die Schutzmasken entsprechend zu verteilen. Die eigens hierfür eingerichtete Website www.metz-hilft.de liefert einen Überblick über die Einsatzorte der gespendeten Masken. 

Die Schutzmasken wurden von der Metz-Muttergesellschaft SKYWORTH bereitgestellt, die in der aktuellen Corona-Krise unter anderem die dringend benötigten Masken fertigt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Metz Consumer Electronics GmbH
Ohmstraße 55
90513 Zirndorf
Telefon: +49 (911) 970-60
Telefax: +49 (911) 9706-340
http://www.metz-ce.de

Ansprechpartner:
Sandra Schuster
Marketing & Presse
Telefon: +49 (911) 9706-239
E-Mail: presse@metz-ce.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel