Wer sich mit der Tatsache auseinandersetzt, dass der durchschnittliche Arbeitnehmer einen Großteil seines Lebens im Büro bzw. an der Arbeitsstätte verbringt, erkennt schnell, weshalb es so wichtig ist, im „richtigen“ Job zu arbeiten.

Damit ein hohes Maß an Zufriedenheit und Lebensqualität gewährleistet werden kann, ist es unter anderem wichtig, dass die „Randfaktoren“ stimmen. Schon lange ist nicht mehr nur das Gehalt am Ende des Monats ausschlaggebend, wenn es darum geht, sich für oder gegen einen Arbeitgeber zu entscheiden.

Einer aktuellen Umfrage von Stepstone zufolge scheinen sich die Prioritäten der Menschen hier verändert zu haben.

Flexibilität und Lebensqualität sind besonders wichtig

Fast 50 Prozent aller Arbeitnehmer, die an der besagten Stepstone Umfrage teilnahmen, erklärten unter anderem, dass sie Wert auf eine betriebliche Altersvorsorge legen würden. Kostenfreie Getränke und Gesundheitsvorsorge folgen auf Platz 2 und 3.

Interessanterweise lassen sich viele Punkte, die im Rahmen der Umfrage erwähnt werden, auch super mit den Vorteilen eines Zeitwertkontos verbinden. Dieses kann nicht nur als Alternative, sondern auch als sinnvolle Ergänzung zur Altersvorsorge gesehen werden, sondern genau die Flexibilität, die sich ein Arbeitnehmer wünscht, noch weiter unterstreichen.

Im Zuge der Umfrage wird beispielsweise deutlich, wie wichtig es den Menschen heutzutage ist, Job und Familie miteinander verbinden zu können. Exakt an dieser Stelle ist es möglich, auf die Vorteile eines Zeitwertkontos zu setzen. Immerhin ist es mit seiner Hilfe unter anderem möglich, eine längere Auszeit zu nehmen, um zum Beispiel:

  • einen nahen Angehörigen zu pflegen
  • die Elternzeit zu verlängern
  • einen ausgedehnten Urlaub mit der Familie in Angriff zu nehmen.

Das Zeitwertkonto erfüllt hohe Erwartungen

Sicherlich weiß jeder Arbeitnehmer, dass es schwer ist, den perfekten Job zu finden. Wer zum Beispiel Wert auf eine Kinderbetreuung vor Ort, die Möglichkeit eines Familienbüros, Freizeitangebote und Co. legt, sucht eventuell lange nach einem Unternehmen, das all diese Ansprüche erfüllt.

Doch wie wäre es, sich alternativ auf einen Arbeitgeber zu fokussieren, der ein Zeitwertkonto bietet? Mit ein wenig Fantasie ist es so möglich, alle genannten Vorteile in einem „Paket zu buchen“. Denn: wer seine Elternzeit verlängern kann, braucht möglicherweise keine Kinderbetreuung vor Ort. Wer neue Hobbys und Freizeitangebote während einer langen Auszeit ausprobieren kann, hat eventuell nicht das Bedürfnis, beides während der klassischen Arbeitszeit miteinander zu verbinden usw. .

Kurz: ein modernes Zeitwertkonto bündelt viele Details in sich, so dass es lediglich ein wenig Fantasie und Flexibilität erfordert, um die entsprechenden Vorteile nutzen zu können.

Was macht den perfekten Arbeitgeber aus? 

Da jeder Arbeitnehmer hier andere Vorstellungen hat, ist es schwer, diese Frage zu beantworten. Fest steht jedoch, dass die Suche nach dem Traumjob bei Weitem nicht so kompliziert sein muss, wie es auf den ersten Blick den Anschein haben mag.

Wer sich ein wenig Zeit nimmt und sich fragt, welche Faktoren – abseits eines vertretbaren Gehalts – zählen, stößt in der Regel schnell auf das Zeitwertkonto. Dieses kann für eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit sorgen – selbst dann, wenn der betreffende Mitarbeiter überhaupt noch nicht weiß, wie er die jeweils „gewonnene Zeit“ für sich nutzen möchte.

Aufgrund der Tatsache, dass viele Arbeitnehmer in der heutigen Zeit so gut ausgebildet sind, dass sie sich ihr Unternehmen aussuchen können, entscheiden sich etliche Arbeitgeber dazu, sich mit dem Angebote eines Zeitwertkontos aus der Masse hervorzuheben und so unter anderem für Fachkräfte zum Arbeitgeber der Wahl zu werden.

Über die FORESIGHT GmbH

Profitieren Sie von unserer jahrelang angesammelten Erfahrung in der erfolgreichen Einführung und Beratung von Zeitwertkonten in dutzenden, unterschiedlichen, Unternehmen. Seit dem Jahr 2008 widmet sich Heinz-Jürgen Zink (Inhaber und Berater) ausschließlich diesem Thema. Ein Ansprechpartner für alle Bereiche von der Konzeption über die Einführung bis hin zur gesetzlich vorgeschriebener Sicherung und deren Verwaltung, alles aus einer – sehr Praxis erfahrenen – Hand.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FORESIGHT GmbH
Heidestraße 1
49808 Lingen/Ems
Telefon: +49 (591) 9154506
Telefax: +49 (591) 6104445
http://www.foresight.gmbh

Ansprechpartner:
Heinz-Jürgen Zink
Telefon: (0591) 915 45 06
E-Mail: info@foresight.gmbh
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel